Bautzen

Bitte bewerben Sie sich hier auf „ITsax.de“ mit dem „Jetzt bewerben“ Link/Button rechts oben.

Wirtschaftsinformatik:
Die Wirtschaftsinformatik versteht sich als Disziplin zwischen der Betriebswirtschaftslehre und der Informatik. Wirtschaftsinformatiker analysieren betriebliche und überbetriebliche Geschäftsprozesse, prüfen deren Potenzial zur Unterstützung durch Informations- und Kommunikationstechnologien und konzipieren, planen, implementieren und betreiben innovative und komplexe soziotechnische Systeme.

Aufgaben und Einsatzgebiete:
Der Wirtschaftsinformatiker ist im Unternehmen vielseitig einsetzbar, da eine solide Ausbildung sowohl auf dem Gebiet der Informatik als auch auf betriebswirtschaftlicher Ebene erfolgt. Durch fachübergreifende Denkweisen ist er zur Lösung von Aufgaben des Informationsmanagement im Unternehmen prädestiniert. In Unternehmen und öffentliche Einrichtungen jeder Branche und Größe werden Wirtschaftsinformatiker eingesetzt. Typische Tätigkeitsfelder im Unternehmen sind z.B.:

  • Analyse von Hard- und Softwaresystemen
  • Erarbeitung von Kriterien zum Einsatz von Computersystemen im betriebswirtschaftlichen Bereich
  • Softwareentwicklung / Projektmanagement
  • Aufbau von Kommunikationssystemen
  • Betreuung von Hard- und Softwaresystemen, Datenorganisation
  • Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen
  • Betriebsorganisation, Marketing
  • Controlling
  • Personalwesen

Theoretische Ausbildung:
Der Fächerkatalog der theoretischen Ausbildung umfasst einen wirtschaftswissenschaftlichen Teil und einen Ausbildungsteil auf dem Gebiet der Informatik. Neben der kaufmännischen Ausbildung hat die Anwendung der Informationstechnologie eine besondere Bedeutung. Spezielle Module z.B.:


  • Programmierung

  • Softwareengineering

  • Datenbanken

  • Rechnerarchitektur und Kommunikationssysteme

  • IT-Management

  • Personalwesen

  • Marketing

  • Rechnungswesen und Controlling

  • Volkswirtschaftslehre

  • Projektmanagement

  • Wissenschaftliches Arbeiten

vermitteln Wissen aus Wirtschaft und Informatik. Dabei wird auch praktisch anwendbares Wissen durch Einsatz industriell genutzter Methoden und Tools erlangt. Beispiele hierfür sind:

  • SAP Ausbildung

  • Java Programmierung

  • Umgang mit CASE-Tools

  • UML Kenntnisse

  • ITIL Ausbildung

  • realitätsnahe Software-Projekte in Teams, Fallbeispiele und Planspiele

  • Teilnahme am Microsoft Academic Alliance Programm


Geschäftsprozesse, SAP, Wirtschaftsinformatik, Science, Bachelor, duales Studium, ITsax.de, Empfehlungsbund