Mittweida

Bitte bewerben Sie sich hier auf „ITsax.de“ mit dem „Jetzt bewerben“ Link/Button rechts oben.

Der Studiengang vermittelt Methodenkompetenzen in der forensischen Fallarbeit mit den Schwerpunkten Allgemeine und Digitale Forensik. Das Studienangebot schafft, erweitert und vertieft neben naturwissenschaftlichen insbesondere Wissen und Kenntnisse im Bereich der Informatik. Das Bachelor-Programm ist praxisorientiert und befähigt die Studierenden zur selbständigen wissenschaftlichen Arbeit. Absolventen lernen während ihres Studiums moderne Methoden und Werkzeuge kennen und wenden sie für eigene Lösungen an, die teils in Projektgruppen, teils individuell erstellt werden.

Das Studium der Allgemeinen und Digitalen Forensik ist angelehnt und in seinen Ausprägungen orientiert am Locard‘sche Prinzip. Die Locard’sche Regel, auch das Locard’sche Prinzip genannt, ist eines der wichtigsten Prinzipien der modernen Forensik. Sie besagt, dass kein Kontakt zwischen zwei Objekten vollzogen werden kann, ohne dass diese wechselseitige Spuren hinterlassen. Sie wurde von Edmond Locard entwickelt, der Mediziner und Jurist war, sich später aber verstärkt der Kriminalistik zuwandte.

Der Studiengang lässt sich in die folgenden Abschnitte des Wissenserwerbs gliedern:
1. Semester: Naturwissenschaftliche Grundlagen und Grundlagen Informatik
2. Semester: Aufbau und Vertiefung der Grundlagen
3. Semester: Ausprägung von forensischen Grundlagen und Informatik Praktikum
4. Semester: Spezialisierung auf forensische Inhalte
5. Semester: Spezialisierung und Vertiefung von forensischen Inhalten
6. Semester: Forensik Praktikum und Bachelorprojekt

Im Zentrum steht der Wissenserwerb im Rahmen von Modulen, die es den Studierenden ermöglichen, ein umfassendes Bild der Forensik zu erhalten. Diese beinhalten neben der Allgemeinen Forensik, Genetik, Themen wie IT-Sicherheit, die Sicherung digitaler Spuren, Bildverarbeitung, Verschlüsselungstechnik, Tatortarbeit bis hin zur Kriminologie und Kriminalistik.

und, Verschlüsselung, Studium, Sicherheit, Jurist, Informatik, Bachelor, Entwicklung, Software, ITsax.de, Empfehlungsbund