XII. Polnisch-Sächsisches Wirtschaftsforum in Niederschlesien

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 00:00 Uhr
Der Freistaat Sachsen und die Wojewodschaft Niederschlesien wollen im Bereich der innovativen Produktionstechnologien enger zusammenarbeiten. Beim XII. Polnisch-Sächsischen Wirtschaftsforum, am Mittwoch und Donnerstag (11. und 12. Oktober) in Breslau, werden Martin Dulig, Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, und die polnische Vizemarschallin, Iwona Krawczyk, gemeinsam mit 100 polnischen und sächsischen Unternehmern, Wissenschaftlern und Politikern insbesondere über Kooperationsmöglichkeiten im Bereich der innovativen Produktionstechnologien diskutieren und die bestehenden Wirtschaftsbeziehungen vertiefen. Das Forum wird gemeinsam durch das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA), die Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH (WFS), das Marschallamt der Wojewodschaft Niederschlesien und das Ministerium für Entwicklung der Republik Polen organisiert.

Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH, standort-sachsen.de

Logo.png20170719 26595 1p4enl
Die Wirtschaftsförderung Sachsen baut Brücken: zwischen sächsischen Unternehmen und auswärtigen Kooperationspartnern, zwischen potenziellen Investoren und den sächsischen Regionen und Kommunen, zwischen Forschung und Praxis, zwischen Unternehmensideen und wirtschaftlichem Erfolg.