Gibt’s das auch zum Anfassen?

Donnerstag, 09. November 2017, 10:26 Uhr

Die digitale Transformation hat längst in unser aller Leben Einzug gehalten. Jeder von uns nutzt ganz selbstverständlich und zwar zumeist auch zu größter Zufriedenheit den Staubsaugerroboter, Alexa, Siri oder den Rasenmähroboter. Viele von Ihnen steuern Jalousien, Beleuchtung oder auch den Einkauf schon per App. Und auch Sie kennen vielleicht die Forderung: sei innovativ, vernetzte neue Services im Internet of Things (IoT) am besten gleich mit künstlicher Intelligenz und Blockchain und erschaffe mit Augmented Reality neue virtuelle Welten.

Es wird beraten, geplant, bewertet und analysiert, wie man Kundenbedürfnisse nachhaltiger bedient oder wie Prozesse und Produkte mit neuen innovativen Mehrwertdiensten wertsteigernd ergänzt werden können. Und hier stehen wir fast alle vor dem gleichen Problem – Digitalisierung und Vorstellungskraft passen nicht immer zusammen.

Wir Menschen sind nun einmal so strukturiert, dass wir am besten Sehen und Anfassen wollen, wie Neues funktioniert. Auch für die Digitalisierung gibt es hier Hilfsmittel und Methoden, die Prototyping spielend leicht möglich und sogar Spaß machen.

Mit littleBits können in kurzer Zeit IoT Ideen in die Realität umgesetzt werden, ohne einen Lötkolben in die Hand nehmen zu müssen. Diese wurden speziell designed, um nach dem Lego-Prinzip verschiedene Sensoren und Aktoren zusammenzustecken. Mittels Knöpfen, Drehschaltern, Motoren, Lüftern, LEDs, Soundbuzzern, Schiebereglern und vielem mehr lassen sich ganz einfach Ideen realisieren. Zum Beispiel wird eine LED an ein Cloudbit angeschlossen. Über das Smartphone kann so entweder eine Lampe gesteuert oder beliebige weitere Transaktionen wie zum Beispiel das Versenden einer E-Mail beim Anschalten der Lampe ausgelöst werden. Mit littleBits kann auch eine Verbindung zum Internet hergestellt werden und jegliche Aktionen über das Web ausgelöst oder vom Internet aus aktiviert werden.

Für Ihren spielerischen Einstieg in die Welt des IoT haben wir ein kompaktes Workshop-Format entwickelt, mit dem wir mit Ihnen gemeinsam Ideen entwickeln, diese direkt ausprobieren und testen können. Verlassen Sie sich einfach auf Ihren Entdeckergeist und finden Sie neue Anregungen für Ihr Business. Schreiben Sie uns! 

Der Beitrag Gibt’s das auch zum Anfassen? erschien zuerst auf GISA GmbH.


GISA GmbH

Logo.jpg20170925 19367 df7szr
GISA ist IT-Komplettdienstleister sowie Branchenspezialist für die Energiewirtschaft und öffentliche Auftraggeber. Durch langjährige Erfahrung verfügt GISA über ein exzellentes Marktverständnis. Das Leistungsspektrum des Unternehmens reicht von der Prozess- und IT-Beratung über die Entwicklung und Implementierung von innovativen IT-Lösungen bis hin zum Outsourcing kompletter Geschäftsprozesse und IT-Infrastrukturen. GISA beschäftigt deutschlandweit mehr als 660 Mitarbeiter an sieben Standorten. Familienfreundlichkeit und faire Beschäftigungsbedingungen sind für GISA selbstverständlich. Das Unternehmen trägt das Zertifikat „audit berufundfamilie“.