Wissenschaftler diskutieren die Zukunft des Fahrzeugbaus

Mittwoch, 06. Dezember 2017, 11:52 Uhr
Große grüne Magnesiumdrahtgießwalzanlage

Am 6. und 7. Dezember lädt das Institut für Metallformung der TU Bergakademie Freiberg Wissenschaftler und Ingenieure zur diesjährigen Sächsischen Fachtagung für Umformtechnik (SFU) nach Freiberg ein. Rund 100 Teilnehmer aus Deutschland, Polen, Russland, der Tschechischen Republik und Schweiz informieren sich über neue Entwicklungen und Forschungsergebnisse im Bereich der Werkstoffe und Komponenten für den Fahrzeugbau. Neben den klassischen Leichtbauwerkstoffen wie Aluminium, Magnesium oder Kunststoffen spielt auch Stahl für Leichtbauanwendungen eine wichtige Rolle.

In den Plenarvorträgen werden zukunftsweisende Fragestellungen im Automobilbau diskutiert: Welches Antriebsaggregat wird sich in den kommenden 15 Jahren durchsetzen? Welche Werkstoffe werden zukünftig im Auto eingesetzt? Wie können die Anforderungen und Wünsche an Leistung, Komfort und Sicherheit auf der einen und Umweltverträglichkeit, Ressourcenschonung und Kosten auf der anderen Seite in Einklang gebracht werden?

Mit dem Sächsischen Preis für Umformtechnik werden im Rahmen der Tagung herausragende Arbeiten auf dem Gebiet der Umformtechnik ausgezeichnet, die die Umbach-Stiftung für die Förderung des Nachwuchses verleiht.

Die gemeinsame Tagung der Umformtechnischen Lehrstühle der Technischen Universitäten in Sachsen findet abwechselnd in Freiberg, Dresden oder Chemnitz statt. Erst vor einem Monat hoben Vertreter der drei Universitäten und der Fraunhofer-Gesellschaft die Leichtbauallianz Sachsen e. V. aus der Taufe, um ihre Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Leichtbauwerkstoffe und -technologien zu vertiefen. Die TU Bergakademie Freiberg zeichnet sich durch ein Leichtbauprofil mit starken Aktivitäten auf dem Gebiet des Stahls und des Magnesiums aus.

Zur Pressemeldung vom 30. Oktober 2017: http://tu-freiberg.de/presse/ministerin-dr-stange-leichtbau-allianz-sachsen-nimmt-mit-heutiger-vereinsgruendung-fahrt-auf

Zum Tagungsprogramm: http://tu-freiberg.de/fakult5/imf/veranstaltungen/sfu-2017


TU Bergakademie Freiberg, Career Center

Logo.png20170925 19367 1dyq2d9
Aufgabe des Career Centers unter dem Dach der Graduierten- und Forschungsakademie ist es, Studierende und Absolventen aller Fachrichtungen dabei zu unterstützen, sich mit der Arbeitswelt und deren Anforderungen vertraut zu machen. Als zentrale Service-Einrichtung der TU Bergakademie Freiberg sind wir Ansprechpartner für Studierende und Absolventen, die sich auf ihren Berufseinstieg vorbereiten und für Arbeitgeber, die auf der Suche nach hochqualifizierten Nachwuchskräften sind.