move:elevator relauncht die Versichertenzeitschrift der IKK BB

Donnerstag, 17. Mai 2018, 11:44 Uhr

Neues Magazin ist näher dran am Leser

Zentrales Kommunikationsinstrument der Innungskrankenkasse Brandenburg und Berlin (IKK BB) ist und bleibt die Versichertenzeitschrift „IKK ganz nah“, die an ca. 240.000 Versicherte regelmäßig verschickt wird. Doch das alte Magazin, das „Mutterschiff“ der Versichertenkommunikation, war etwas in die Jahre gekommen. Die Optik war nicht mehr zeitgemäß, die Themen in der „IKK ganz nah“ nicht nah genug an den Brandenburger und Berliner Versicherten. Nach dem Relaunch der Zeitschrift erscheinen die IKK BB-Botschaften in der Print-Version in einer vielseitig-modernen, kurz-kompakten und vor allem optisch-starken neuen Form. Das zeitgemäße Medium holt jetzt die Menschen mitten im Leben ab und berücksichtigt gleichzeitig die Seriosität der Krankenkasse. move:elevator gestaltet nunmehr das Magazin in den kommenden zwei Jahren.

Das „Mutterschiff“ auf Kurs bringen

Im relaunchten Magazin geht es um Menschen aus der Region, wahre Geschichten und Themen. In der Bildsprache der aufgefrischten Zeitschrift ist man ganz nah dran am Geschehen; echte Firmenläufe, Sportaktivitäten oder Gesundheitsthemen werden live vor Ort bebildert. Handelnde Personen sind auch echte Brandenburger und Berliner und nicht nur Models. Sie zeigen sich in alltäglichen Situationen, tragen mal Körperschmuck wie Tattoos oder Piercings und brauchen keine Modelmaße oder faltenfreien Gesichter, um hip zu sein. In der grafischen Gestaltung weicht man in der Neuauflage vom starren Textaufbau mit Headline, Zwischenheadline und Teaser gern auch ab. Der Fokus liegt auf großen Bildern mit einem kurzen, aber prägnanten Einstieg ins Thema. Viele weiße Flächen und dezente Infokästen, der Hintergrund gerastert in den Farben der IKK BB, erzeugen eine aufgeräumte Optik. Tipps und eingestreute Infografiken schaffen unterschiedliche Leseebenen. So zappt der Leser quasi durch das Magazin und kann – durchaus gewünscht – auch querlesen. Auf der anderen Seite legt die Redaktion bei sensiblen Themen wie Demenz oder Brustkrebs sehr viel Wert auf eine dem Inhalt angemessene seriöse grafische Gestaltung.

Echte Menschen und ihre Geschichten in den Mittelpunkt rücken

Peter Thoelldte, Leiter Marketing-Management der IKK BB: „Das neue Magazin ‚IKK ganz nah‘ ist definitiv näher dran am Brandenburger und Berliner Versicherten. Es ist move:elevator gelungen, den Schwerpunkt auf die leserorientierte Vermittlung von Leistungen, Services und Produkten zu legen und das modern und zeitgemäß. Alle relevanten Themen sind grafisch harmonisch und journalistisch aufbereitet. Wir sind begeistert.“ Markus Lacum freut sich über das Lob: „Für ein schönes und auch inhaltlich starkes Ergebnis stimmen wir uns in allen Belangen sehr eng mit der IKK BB ab. Und die Kommunikation funktioniert bestens. Mit einer Auflage von ca. 177.000 Stück wurde die erste Ausgabe im neuen Look bereits ausgeliefert. Erste Rückmeldungen geben deutliche Hinweise, dass der gewünschte Dialog mit den Lesern bereits zunehmend in Gang kommt. Jetzt arbeiten wir weiter daran, dass sich der Leser dauerhaft und nachhaltig abgeholt fühlt von seiner IKK BB.“

Aufmacherbild IKK BB Relaunch Magazin

move elevator GmbH

Logo.jpeg20170925 19367 1o90uxh
move:elevator ist eine Full-Service-Agentur basierend auf 8 Units strategy, classic, digital, systems, operations, sales&service, motion und pos-logistics mit über 240 Mitarbeitern verteilt auf fünf Standorte. Unit digital konzipiert und entwickelt erstklassige digitale Medien auf internationalem Niveau. Wir berücksichtigen Inhalt, Look, Funktion und User Experience gleichermaßen und behalten dabei auch die vertrieblichen Ziele unserer Kunden im Blick. Unser Leistungs-Spektrum reicht von Corporate Websites, Communities/Portale, Intranets, Social Media/SEO über Apps und Mobile Websites bis hin zu Online-Geschäftsprozessen.