Industrie 4.0 – Und was ist mit der Dokumentation?

Montag, 10. September 2018, 10:44 Uhr

Wer das Schlagwort „Industrie 4.0“ vor Augen hat, denkt an vernetzte, autark arbeitende Maschinen, intelligente Sensorik, Einzelfertigung mit 3D-Druck oder andere zukunftsweisende Technologien. Einer technischen und organisatorischen Disziplin wird dabei jedoch wenig Beachtung geschenkt: Der Dokumentation.
Immer mehr werdende Informations- und Nachweispflichten stellen nicht nur Anlagenbetreiber vor die Herausforderung einer sorgfältigen Dokumentation. Im Rahmen der zunehmenden Vernetzung sind immer mehr Rollen in diesem Prozess beteiligt:  Planer, Zulieferer, Kunden, Servicetechniker, Prüfer und viele mehr haben ein rollenspezifisches Bedürfnis, anlagenbezogene Informationen einzusehen oder abzulegen. Zudem wechselt bei Anlagen heute auch häufiger der Eigentümer als früher. Daraus ergibt sich der Bedarf einer definierten Struktur, die allen Beteiligten eine einfache Nutzung der Dokumentation ermöglicht.
Einen Ansatz zur Strukturierung der Anlagendokumentation bietet die vor kurzem erschienene Norm DIN 77005-1 „Lebenslaufakte für technische Anlagen – Teil 1: Strukturelle und inhaltliche Festlegungen“. Die in der Norm beschriebene Aktenstruktur erfüllt die Anforderungen der ganzheitlichen Verwaltung von Informationen und Dokumenten aus ökonomischer, rechtlicher, stofflicher, technischer und prozesstechnischer Sicht. Sie adressiert damit den Planer eines Parks von Windkraftanlagen genauso wie den Servicetechniker einer Industrieanlage bis hin zum Gutachter im Kraftwerksrückbau.
GISA hat aktiv an der Erarbeitung der DIN 77005-1 mitgewirkt und bietet technische Lösungen für die Dokumentation technischer Anlagen. In Kürze wird GISA auch eine Cloud-Lösung für die Dokumentation der Industrie 4.0 auf Basis der DIN 77005-1 anbieten.

Interessiert? Sprechen Sie uns an. Wir helfen Ihnen mit unserer Expertise aus der Mitarbeit an der Norm und unserer langjährigen Erfahrung in ECM-Projekten.

Der Beitrag Industrie 4.0 – Und was ist mit der Dokumentation? erschien zuerst auf GISA GmbH.


GISA GmbH

Logo.jpg20170925 19367 df7szr
GISA ist IT-Komplettdienstleister sowie Branchenspezialist für die Energiewirtschaft und öffentliche Auftraggeber. Durch langjährige Erfahrung verfügt GISA über ein exzellentes Marktverständnis. Das Leistungsspektrum des Unternehmens reicht von der Prozess- und IT-Beratung über die Entwicklung und Implementierung von innovativen IT-Lösungen bis hin zum Outsourcing kompletter Geschäftsprozesse und IT-Infrastrukturen. GISA beschäftigt deutschlandweit mehr als 660 Mitarbeiter an sieben Standorten. Familienfreundlichkeit und faire Beschäftigungsbedingungen sind für GISA selbstverständlich. Das Unternehmen trägt das Zertifikat „audit berufundfamilie“.