LoadRunner & Performance Center 12.56 / 12.57 - what's new?

Dienstag, 09. Oktober 2018, 08:37 Uhr

In diesem Artikel gehen wir auf die Neuerungen und Verbesserungen der derzeit aktuellsten LoadRunner- und Performance Center-Versionen vor 12.60 ein.

Als Erstes ist zu sagen, dass weder LoadRunner 12.56 noch 12.57 eigenständige Full-Installer mitbringen. Beide Versionen sind nur als Upgrade verfügbar und setzen somit zwingend LoadRunner 12.55 als Basis voraus - eine Aktualisierung von Version 12.56 auf 12.57 ist natürlich auch möglich. 

Alle LoadRunner-Versionen und Upgrades erhalten Sie als profi.com-Supportkunde direkt über unseren Support.

Die wichtigsten Neuerungen im Überblick „LoadRunner“:

TruClient
TruClient bringt in dieser Version zusätzlich eine Unterstützung für Chromium 63 mit und bietet dadurch verbesserte Skalierbarkeit.

VuGen
Um identische Parameter über mehrere Skripte hinweg zu verwenden, auszutauschen oder einen ganzen Parametersatz zu ersetzen, mussten diese bisher einzeln heruntergeladen beziehungsweise angepasst werden, was natürlich sehr viel Zeit in Anspruch nimmt.

Jetzt ist es möglich, Parameter direkt aus einem VuGen-Skript zu exportieren und in ein anderes VuGen-Skript zu importieren. Diese Funktion ist zum Beispiel nützlich, wenn Sie schnell ein neues Skript erstellen möchten und auch das Bearbeiten von Skripten wird somit dynamischer und effizienter.

Eine weitere wichtige Neuerung betrifft den VuGen Virtual Table Server (VTS). Nun können Sie eine SSL-Kommunikation zwischen dem virtuellen Benutzer und dem Server einrichten. Diese Funktion war in den früheren Versionen des VTS nur unverschlüsselt möglich. Dadurch wird die Verwaltung Ihrer gemeinsam genutzten Daten über den VTS noch sicherer.

Um die Konsole vor unberechtigten Zugriffen zu schützen, kann eine Benutzerberechtigung  eingebunden werden. Dies geschieht entweder durch direkte Definition in den VTS-Settings oder durch Nutzung von NTLM. Die so definierten Benutzer können Gruppen (Admin/User) mit unterschiedlichen administrativen Berechtigungen zugewiesen werden.

Controller und Analysis
Für unsere Kunden, die JMeter im Einsatz haben, gibt es jetzt eine Unterstützung der aktuellen Apache JMeter Version 4.0.

Das Tool Analysis wurde mit zwei neuen Diagrammen erweitert.

1. "Total Errors" - In diesem Diagramm wird die Gesamtzahl der während des Testlaufs aufgetretenen Fehler angezeigt.

2. "Total Passed Transactions" - In diesem Diagramm wird die kumulative Summe der übergebenen Transaktionen während der Ausführung des Szenarios angezeigt.

Die wichtigsten Neuerungen im Überblick „Performance Center“:

Das Performance Center wurde um drei Plugins ergänzt, auf die wir nachfolgend kurz eingehen wollen:

  • TeamCity CI-Plugin
    Mit diesem neuen Modul können Entwickler oder Leistungsexperten ganz einfach Performance- und Load-Tests als Teil der CI/CD-Pipeline ausführen und integrieren.

  • Team Foundation Server CI-Plugin
    Durch die Implementierung des TFS Plugins kann vom TFS CI Build-Prozess das Ausführen von Load-Tests, die auf dem Performance Center Server erstellt worden sind, angestoßen werden.

  • Bamboo Plugin
    Analog zu den bereits genannten Plugins, ist es jetzt auch möglich, Tests als Teil Ihres CI/CD-Prozesses auszuführen.

Alle Informationen zum Download der Plugins sowie Installationsanleitungen können Sie wie gewohnt über unseren Support beziehen.

Elastic load generators
Die Performance Center Version 12.56 führt die Leistungsfähigkeit von Docker ein, für Elastic Provisioning und De-Provisioning von containerisierten Linux-Lastengeneratorressourcen mithilfe von Kubernetes- Container-Orchestratoren.

Dieser Ansatz ermöglicht es Ihnen, Ihre Testprozesse zu automatisieren und die Effizienz zu erhöhen, indem Sie Ressourcen bedarfsgerecht zuordnen, ohne dass Sie die Lastgeneratoren im Voraus definieren oder reservieren müssen.

AppDynamics Integration
Für eine bessere Überwachung Ihrer AppDynamics-Daten wurde der AppDynamics-Monitor mit Performance Center 12.56 eingeführt. Der AppDynamics-Monitor bietet Ihnen eine Übersicht von Informationen zur Verfügbarkeit und Leistung von Softwareanwendungen sowie den Auswirkungen auf die Benutzerfreundlichkeit, die von der AppDynamics-Plattform gemessen werden.


profi.com AG business solutions

Logo.png20170925 19375 1ver0ts
Wir entwickeln kontinuierlich innovative und hochwertige Lösungen für den IT-Betrieb und das Software-Qualitätsmanagement zum Vorteil unserer Kunden. Die drei Hauptgeschäftsfelder Quality, Cloud und Security werden durch aktives Wissens- und effektives Ressourcenmanagement ergänzt. Als zertifizierter HPE/Micro Focus Partner besitzt die profi.com AG herausragende Kenntnisse über die HPE/Micro Focus-Software aus der BTO-Sparte. Schulungen, Trainings und der einzige deutschsprachige Support für HPE/Micro Focus-Software ergänzen sich zu einem hochwertigen Angebot für Kunden der profi.com AG.