Aus Projektmanagement und Agilität wird „People, Projects, Processes“

Montag, 11. März 2019, 15:21 Uhr

In Franken haben sich Ende 2018 zwei regionale Fachgruppen zusammengeschlossen: Agilität und Projektmanagement. Agile Methoden und Vorgehensweisen haben sich zwischenzeitlich Ihren Weg ins moderne Projektmanagement gebahnt. Auf dieser Basis hat sich die Schnittmenge der beiden Fachgruppen Agilität und Projektmanagement stetig erweitert.

„Unternehmenskultur, Change Management, Kundenorientierung, ein agiles Mindset und agile Methoden, sowie Skalierung zählten zu den Inhalten, die uns zuletzt gemeinsam beschäftigt haben,“ so die beiden neuen Fachgruppenleiter David Uhlenberg (Method Park) und Thomas Oedinger (T.A.G. Software).

Dies hat letztlich zu der Entscheidung geführt, beide Fachgruppen unter einem neuen Namen zu verschmelzen. Auch in der neuen Fachgruppe „People, Processes and Projects“ (PPP) wird sich weiterhin alles rund um Trends, Herausforderungen und Erfahrungsaustausch zu den Themen Projekte und Prozesse im agilen Umfeld drehen.

Im Zentrum wird jedoch der Mensch stehen: Schließlich heißt es „Individuals and interactions over processes and tools“ im Agile Manifesto.

Auf diesen Aspekt freut sich die Fachgruppe besonders! Nicht umsonst steht „People“ für das erste P im Namen der neuen Fachgruppe.

Das erste Treffen der Fachgruppe hat bereits stattgefunden. Des Weiteren sind 2019 im Mai der PM-Day und voraussichtlich im Dezember der Agile Brunch geplant. Für den PM-Day werden noch Beiträge gesucht. Weitere Informationen zum Call for Papers finden Sie dazu auf www.asqf.de/asqf-days/asqf-project-management-day/


Arbeitskreis Software-Qualität und -Fortbildung e.V.

Der Arbeitskreis Software-Qualität und -Fortbildung e.V. (ASQF) ist das Kompetenznetzwerk für Software-Qualität im deutschsprachigen Raum. Die über 1.200 im ASQF engagierten Global Player Unternehmen, leistungsstarken Mittelständler, Fachleute, Hochschulen und Forschungseinrichtungen vereint der gemeinsame Einsatz für hohe Standards in der Informations- und Kommunikationstechnologie. Know-how, Produkte und Dienstleistungen auf höchstem Niveau zu schaffen ist besonders in der Software-Branche mit ihrem starken internationalen Wettbewerb entscheidend. Die ausgezeichnete Qualität der Software-Produkte ist der strategische Wettbewerbsvorteil und damit Standortfaktor Nummer 1. Diesen Qualitätsvorsprung zu sichern und nachhaltig auszubauen ist daher oberstes Anliegen der ASQF-Mitglieder in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Dieses Anliegen wird im ASQF gebündelt und verstärkt.