Lasst uns jemanden hacken!

Donnerstag, 09. Januar 2020, 17:50 Uhr
Eine Möglichkeit zur Identifikation von Schwachstellen ist das Eindringen in Netzwerke oder IT-Systeme mit den Mitteln eines Hackers. Diese reichen vom Eindringen in Sicherheitsräume über das Ablöten und Auslesen von Speicherchips bis hin zum Überwinden von Firewalls und zum Aufspüren von Sicherheitslücken in der Software. In diesem Gastseminar wird Patrick Münch Verfahren aus seiner Praxis bei der Sicherheitsüberprüfung vorstellen und an ausgewählten Systemen demonstrieren. Herr Münch leitet seit 2016 das Competence Center Penetration Testing bei SVA, einem großen Systemintegrator für Datacenter-Infrastruktur. Über SVA

Zeit: Mittwoch, 15.01.20, 17:00 Uhr

Ort: HfTL, Gustav-Freytag-Str. 43-45, Raum A1.40

Weitere aktuelle Blogeinträge der Organisation

Hochschule für Telekommunikation Leipzig (HfTL)

Die Hochschule für Telekommunikation Leipzig (HfTL) zielt mit ihren akkreditierten Bachelor- und Masterstudiengängen im Präsenzstudium und im dualen Studienmodell auf eine moderne und praxisbezogene Ausbildung ab. Wir bieten unseren Studierenden eine fundierte Wissensvermittlung kombiniert mit einer überschaubaren Studiendauer. In unseren dualen Studiengängen, welche in Kooperation mit der Deutschen Telekom AG angeboten werden, ist die Kombination aus betrieblicher Praxis und akademischer Wissensvermittlung an der Hochschule einmalig.