Neue Highlights und Entwicklungen

Mittwoch, 01. Februar 2012, 14:18 Uhr
Block image interview bild sax

(Dresden, 01.02.2012) Alles neu macht zwar erst der Mai, aber die Community ITsax.de fängt schon im Januar an und hat für Bewerber sowie Partner und Förderer der Community ein paar neue Highlights entwickelt. Stefan, Entwickler für die Community, berichtet im Interview über den Empfehlungsbund, die neue Job-App und die Empfehlungssonne.

Seit Januar hat die Community ITsax.de zwei neue Schwester-Communitys dazubekommen. Neben ITmitte.de, MINTsax.de gibt es jetzt auch OFFICEsax.de und OFFICEmitte.de, die Kommunikations-, Finanz- und Versicherungsbranche sowie Jobs und Stellen der öffentlichen Verwaltung für Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen veröffentlichen.

Welche technischen Schwierigkeiten bzw. Hürden ergaben sich bei der Implementierung der neuen Stellenportale?

Die Schwierigkeiten lagen darin, die hohe Anzahl an Stellen, die wir per Job-Feed von den einzelnen Unternehmen und Organisationen bekommen, zu koordinieren und in das richtige Communityportal zu verteilen. Nicht alle Berufe lassen sich eindeutig voneinander unterscheiden bzw. einer Branche zuordnen. Beispielsweise kann die Stelle für einen Vertriebsmitarbeiter über OFFICEsax.de, ITsax.de und MINTsax.de ausgeschrieben werden. Je nachdem wo der Fokus für das Unternehmen liegt. Aber auch für die Bewerber ist es manchmal schwer, sich selbst zuzuordnen.

Wie wurde das Problem gelöst?

Um die Unternehmen entscheiden zu lassen, auf welches Portal die Stellen gepostet werden sollen, haben wir Spezial-Tags eingeführt. Innerhalb des RSS-Feeds müssen die Partner nun nur noch IT, MINT oder OFFICE vor den eigentlichen Tags angeben. Damit wird die Stelle automatisch dem Portal zugeordnet.

Neben den neuen Communitys OFFICEsax.de und OFFICEmitte.de gibt es noch zusätzlich die Seite Empfehlungsbund.de. Was hat es damit auf sich?

Da wir neben ITsax ja inzwischen noch 4 weitere Portale betreiben, ist der Administrationsaufwand deutlich gestiegen. Jedes Portal war bisher komplett eigenständig. Dennoch konnte zwischen den Portalen kommuniniziert werden, denn es ist ja möglich, Empfehlungscodes eines Partners von ITsax.de auch bei den Schwesterportalen zu verwenden. Mit der zunehmenden Anzahl an Portalen war diese Situation nicht mehr optimal. Weshalb wir uns für ein zentrales Verwaltungsportal, den Empfehlungsbund, entschieden haben.

Als wir dort die Schnittstellen eingerichtet hatten, war es ein Leichtes, auch eine Jobsuche darüber zu implementieren. Nun nutzen wir den Empfehlungsbund auch als Forschungsprojekt für die Verbesserung unserer Suche, z.B. haben wir Umkreissuche und statistische Faktoren mit einfließen lassen. Auf der Seite haben Bewerber somit Zugriff auf alle Jobs und Stellen der Communitys. Mit dem Empfehlungsbund haben wir eine Möglichkeit gefunden Unternehmen und Bewerber noch effektiver zusammenzuführen.

Gibt es noch weitere Funktionen auf Empfehlungsbund.de?

Ja. Auf der Seite haben wir eine spezielle Filtertechnik eingebaut. Der Bewerber kann die Suchergebnisse nach den verschiedenen Portalen, der Stellenart und nach unterschiedlichen Tags filtern. Dazu kann er mithilfe von googlemaps eine Umkreissuche durchführen. Außerdem haben wir zusätzlich eine Job-App für Facebook entwickelt.

Was können Bewerber mit dieser App machen?

Die App funktioniert im Prinzip wie die Empfehlungsbund–Seite, nur über Facebook. Auch hier stehen die Filtermöglichkeiten zur Verfügung. Hinzu kommt, dass Nutzer die Filtereinstellungen speichern können und alle neuen und passenden Stellengesuche auf ihre Facebook-Pinnwand bekommen. Diese Posts sind aber privat und damit nur für den Anwender sichtbar. Bewerber können sich bequem tagesaktuell über neue Jobs in ihren Tätigkeitsbereichen auf dem Laufenden halten.

ITsax.de ist eine Community, bei der sich die Unternehmen und Organisationen gegenseitig qualifizierte Bewerber empfehlen. Zurzeit werden über 200 Stellen ausgeschrieben. Gibt es eine Übersicht, in der man erkennen kann, wie viele Empfehlungen vergeben wurden?

Jein. Wir haben für die Partner und Förderer eine Übersicht erstellt, die Ihnen zeigt, wie viele Empfehlungen sie bereits vergeben haben und wie viele sie bekommen haben. Die Unternehmen finden diese Empfehlungssonne unter ihren Nutzerdaten. Aus Datenschutzgründen können wir diese aber leider nicht für unsere Blogleser bzw. Bewerber zugänglich machen. Als kleinen Vorgeschmack haben wir aber eine anonymisierte Beispielgrafik bereitgestellt.

Hier gehts zu den neuen Entwicklungen:

Beispiel Empfehlungssonne

Beispiel Empfehlungssonne