Das Schülerrechenzentrum der TU-Dresden unterstützt die Idee von ITsax.de

Freitag, 19. Juni 2009, 18:43 Uhr
Block image srzdresden logo

Das Schülerrechenzentrum der TU-Dresden unterstützt ITsax.de. Das Schülerrechenzentrum Dresden unter der Leitung von Prof. Dr. Steffen Friedrich versteht sich als Zentrum der Begabtenförderung von Schülern in den Bereichen Informatik und Elektronik. Aufbauend auf der Tradition dient es der außerunterrichtlichen Bildung in den genannten Gebieten aus der Sicht der jeweiligen Fachwissenschaften und trägt dazu bei, Wissen zu vertiefen und zu erweitern, einschlägige Arbeitsmethoden zu erlernen und zu festigen und Voraussetzungen für Studium oder Berufstätigkeit in diesen Gebieten zu verbessern.

Solide Grundlagenausbildung sowie eine hohe, regelmäßig an aktuelle Entwicklungen anzupassende Themenvielfalt in den verschiedenen Kursen sind die Voraussetzung für die Realisierung der Ziele. Dabei gehen die Inhalte über die Unterrichtsthemen des Lehrplans der Schule (soweit sie dort behandelt werden) hinaus. Besonderer Wert wird darauf gelegt, dass die Schüler Einblick in die jeweilige Fachsystematik erhalten und ihr Wissen an ausgewählten Themen umzusetzen lernen. Schwerpunkt der Informatikausbildung ist die Softwareentwicklung/Programmierung. In der Elektronikausbildung werden Kenntnisse über die Funktion und Anwendung moderner elektronischer Bauelemente vermittelt. Die Vermittlung von Basiskenntnissen erfolgt im ersten Jahr in Grundkursen mit unterschiedlicher Schwerpunktsetzung (Algorithmik, Internet, diskrete Bauelemente). Darauf aufbauend existiert ein breites Angebot modular aufgebauter Kurse.

ITsax.de ist eine echte sächsische Innovation zur direkten Bewerberempfehlung. Das Partnerportal ist seit dem 03.02.2009 im Netz. 19 der führenden sächsischen IT-Unternehmen und 13 Förderer tragen aktuell zur Entwicklung der Partner-Community zu einem Kompetenznetzwerk der Branche bei. Ziel ist, Fach- und Führungskräfte in IT-Unternehmen bzw. Unternehmen mit großen IT-Abteilungen langfristig für den Standort Sachsen zu begeistern und Rückkehrern in ihre Heimat den berufliche Einstieg zu erleichtern.