Der Empfehlungsbund-Newsletter bekommt ein Update

Donnerstag, 30. Juni 2016, 15:00 Uhr
Block image newspaper 973049

Mit Beginn des 3. Quartals 2016 werden wir vom Empfehlungsbund den Newsletter mit zusätzlichen Inhalten anreichern. Diese Inhalte sind speziell an Mitglieder des Empfehlungsbundes gerichtet und beinhalten Strukturdaten über den Zustand unserer Communitys. Wir hoffen damit unseren Mitgliedern sowohl mehr Transparenz, als auch einen besseren Überblick über die Bewerberaktivitäten innerhalb der verschiedenen Regionen und Branchen zu liefern.

Mehr Relevantes für Empfehlungsbundmitglieder

Es sind mittlerweile einige Monate vergangen, seitdem wir auf unseren neuen Newsletter umstellten. Dank des HRfilters sind wir in der Lage, Ihnen aktuelle Nachrichten, Studien und Meinungen aus der HR-Szene direkt in Ihr Postfach zu senden. Obendrein können unsere Abonnenten die dargebotenen Inhalte des Newsletters frei nach Ihrem favorisierten Themen filtern, sodass sie nur die Inhalte in ihr Postfach bekommen, die sie wirklich interessieren. Das macht den HRfilter-Newsletter zu einem überaus mächtigen Informationsquelle.

Aber so machtvoll der Newsletter des HRfilters auch sein mag, ein richtiger Newsletter für unseren Empfehlungsbund ist er damit noch lange nicht. Viel mehr versendet der HRfilter ein "Best Of" seiner aggregierten Quellen je nach individuellen Bedürfnissen, der - ob Empfehlungsbundmitglied, oder nicht - gleichermaßen von allen HR-Interessierten genutzt wird.

Unser Ziel einen Newsaggregator zu schaffen, der einen Überblick über die HR-Szene für alle HR-Interessierten bereitstellt, ist uns damit geglückt. Dies allein reichte bereits aus, um über die Zeit hinweg eine regelmäßige Leserschaft des Newsletters zu gewinnen. Dabei bilden unsere Mitglieder des Empfehlungsbundes einen großen Teil dieser Leserschaft. Auf diese Gruppe kommt es uns nun an. Wir wollen für Sie einen entsprechenden Mehrwert liefern, der über die Inhalte der HR-Szene hinausreicht und von spezieller Relevanz für die Belange einer Empfehlungsbundmitgliedschaft ist.

Wir überblicken unsere Communitys

Was bedeutet das für unsere Mitglieder? Unsere Mitglieder wissen, dass der Empfehlungsbund ein Dachverband vieler regionaler und nach Branchen differenzierter Empfehlungsnetzwerke ist - unsere Communitys. Dank der Möglichkeiten moderner Webtechnologien können wir sehr genau die Vorgänge des Stellenmarktes innerhalb unserer Communitys beobachten. Neben diesen Strukturdaten runden zusätzliche Datensätze unserer Services Jobwert.info, Kanaleo und Trendea das Bild der Personalbeschaffungssituation einer Branche innerhalb einer Region weiter ab.

Kurz und knapp zusammengefasst: Wir sind in der vorteilhaften Lage, einen Überblick über die Stellenmarktsituation verschiedener Regionen und Branchen zu geben. Dieser Bericht ist natürlich mit Vorsicht zu genießen. Wir sind nicht das Institut für Arbeitsmarkt und Berufsforschung (IAB) und liefern weder repräsentative noch allgemein gültige Erhebungen. Viel mehr erhalten unsere Mitglieder einen Überblick über den allgemeinen Zustand unserer Communitys, in denen Sie selbst aktiv sind, und sie erhalten ebenso Einblicke über den Zustand anderer Communitys.

Bildergalerie

Das soll der Empfehlungsbund-Newsletter enthalten

Der Strukturdatenbericht wird in drei Teile gegliedert sein und plangemäß einmal pro Quartal veröffentlicht. Das heißt in jedem Monat eines Quartals werden wir einen Teil des Berichtes veröffentlichen. Mit Beginn des nächsten Quartals wiederholt sich der Rhythmus. Der Bericht umfasst alle Communitys von denen wir ausreichend Datensätze sammeln konnten. Frische Communitys wie ITrheinland oder IThanse bleiben vorerst unberücksichtigt. Wir werden klein anfangen mit folgenden Daten:

  • Bericht 1: Zahlen und Fakten über neue Mitglieder, Kooperationspartner, sowie Anbindungen an unsere Stellenportale und der damit generierte Traffic
  • Bericht 2: Zahlen zur Bewerber- und Empfehlungsaktivität, sowie das Nutzerfeedback je Community
  • Bericht 3: Zahlen und Daten zum allgemeinen Stellenangebot einer Community, den beliebtesten Suchworten/Keywords und der Nachfrage auf Stellenangebote

Einigen Mitgliedern dürfte der Inhalt des Berichtes vertraut vorkommen. Im Großen und Ganzen sind es Informationen, die bereits auf den Mediadaten der Communityportale repräsentiert werden, wie beispielsweise auf ITsax.de/mediadaten. Die Mediadaten dienen uns vorerst als Ausgangspunkt für den Inhalt des Empfehlungsbund-Newsletters, den wir Stück für Stück immer weiter ausbauen werden, um eine vollumfassende Repräsentation über den Zustand unserer Communitys zu erzielen.

Wir sind uns noch nicht einig, wie wir die Mediadaten und die folgenden Datensätze der anderen Services adäquat aufbereiten werden. Das Ziel soll es sein, die trockenen Daten möglichst so zu präsentieren, dass alles Wissenswerte erfahren werden kann, ohne sich durch Seiten über Seiten von Blocktexten zu wühlen und ohne dahingeworfene Balkendiagramme auszuwerten. Dafür fehlt unseren Mitgliedern schlicht die Zeit. Bisher halten wir eine Infographik für die beste Darstellungsform.

Wir hoffen mit diesen zusätzlichen Informationen unseren Mitgliedern eine Hilfestellung für künftige Entscheidungen in ihrer Personalbeschaffung zu bieten. Sei es zum Zwecke der Gründung eines neuen Standortes oder zur Evaluierung, ob eine neue Stelle über unsere Communityportale überhaupt besetzt werden kann. Sobald das Projekt startet, sind wir natürlich auf Ihr Feedback angewiesen. Schreiben Sie uns, was wir am Empfehlungsbund-Newsletter noch verbessern können. Wenn Sie an der Gestaltung Ihres Newsletters mit Ideen und Feedback mitwirken möchten, nehmen Sie einfach Kontakt mit mir auf: andreas.manietta@pludoni.de



Dieser Blogbeitrag erschien erstmals auf empfehlungsbund.de.