Die Auswertung des Gehaltsbenchmarks 2017

Montag, 12. Juni 2017, 11:00 Uhr
Block image offenesexpertenforumpersonalmanagement

In unserem ersten Nachtrag zum Event offenes Expertenforum Personalmanagement 2017 wollen wir natürlich unsere Ergebnisse denjenigen nicht vorenthalten, die an unseren Veranstaltungen in Dresden und in Leipzig leider nicht teilnehmen konnten. In diesem Nachtrag wollen wir die Keynotes zur Auswertung des Gehaltsbenchmarks im Raum Mitteldeutschland und Sachsen, sowie unseren Beitrag zum Thema Lohngerechtigkeit näher beleuchten. 

Lohngerechtigkeit im Kontext organisationaler Gerechtigkeit

Eine wesentliche Einflussgröße auf Arbeitseinstellungen und die Arbeitsmotivation ist die wahrgenommene Gerechtigkeit in einer Organisation. Hier lassen sich vier Aspekte unterscheiden: die prozedurale Gerechtigkeit, die distributive Gerechtigkeit, die interpersonale und die informationale Gerechtigkeit. Um Lohngerechtigkeit umzusetzen, sind alle vier Dimensionen von entscheidender Bedeutung. Anhand verschiedener Studien (Siehe: Slide 2) können Sie zudem einsehen, dass Gehaltszahlungen als solche eine unterschiedlich starke Bedeutung für die jeweiligen Umfrageteilnehmer einnahm, je nachdem unter welchem Blickwinkel diese betrachtet werden. 

Als Schlussfolgerung ergibt sich, dass eine bloße Lohnerhöhung kein Garant für die gekonnte Umsetzung von Lohngerechtigkeit sein kann. Viel mehr empfiehlt es sich, dass die Gehaltserhöhungen, die unter anderem durch Erreichen eines höheren Senioritätsgrades erreicht werden, aus klaren nachvollziehbaren Kriterien abgeleitet werden, die einerseits für alle Mitarbeiter gelten und auch für alle Mitarbeiter vollends transparent sind und in einer wertschätzenden Art und Weise vermittelt werden.   

Auswertung des Gehaltsbenchmarks 2017 

Ein besonderes Merkmal unseres Gehaltsbenchmarks ist die Art und Weise, wie die Datenerhebung von Jobwert.info funktioniert. In einem jährlichen Turnus initiieren wir unter der Leitung von Akos Toth die größte Gehaltsdatenerhebung im ostdeutschen Raum. Im Gegensatz zu konventionellen Gehaltsvergleichen, die als eine Massenumfrage an Arbeitnehmer konzipiert ist (Beispiel: StepStone Gehaltsreport), bezieht der Gehaltsbenchmark des Empfehlungsbundes seine Datensätze von den Lohnbuchhaltungen unserer teilnehmenden Unternehmen. 

Seit 2012 haben über 100 Unternehmen an unserem Gehaltsvergleich teilgenommen. Seit unserem letzten Gehaltsbenchmark 2016 haben sich allein für die Regionen Sachsen und Sachsen-Anhalt mittlerweile über 6000 Datensätze aus ca. 60 Unternehmen angehäuft.

Dabei setzen wir auf Boxplot-Diagramme zur realistischen Visualisierung unserer Datensätze. Mit Jobwert.info können wir nicht nur spielend einfach regionale Konjunkturentwicklungen nach Branchen auswerten, viel interessanter für Sie ist, dass Sie mit diesen Datensätzen Gehälter unter den verschiedensten Gesichtspunkten vergleichen können. Dabei verzichten wir ausdrücklich auf Wichtungsverfahren. Mit solchen Verfahren werden nicht-repräsentative Vergleichsdaten lediglich dem Anschein der Repräsentativität gegeben. Wir unterstützen die Mär der Repräsentativität nicht, sondern vertrauen auf das Urteilsvermögen unserer Teilnehmer, wie sie die aufbereiteten Diagramme interpretieren.

Professionelle Gehaltsbenchmarks nur mit Jobwert.info

Professionelle Gehaltsbenchmarks nur mit Jobwert.info

Das war unser erster Teil zum Nachtrag des offenen Expertenforums Personalmanagement 2017. Wir werden in den folgenden Wochen detailliert auf weitere Schwerpunkte unserer Veranstaltungsreihe eingehen. In diesem Zuge werden wir für Sie auch die weiteren Präsentationen zu den jeweiligen Agendapunkten unserer beiden Expertenforen veröffentlichen. Folgende Themen stehen noch aus: Unsere Änderungen am Kanaleo Umfragebogen, sowie eine Auswertung der Bewerberrückläufe und die ersten Ergebnisse unseres Anforderungsworkshops unseres kommenden Bewerbermanagementsystems. 

Sie möchten über die neuesten Themen und Trends aus dem Personalwesen auf dem laufenden bleiben? Mit dem HRfilter holen Sie sich die gesamte Expertise des Personalmanagements des D-A-CH Raums bequem als Newsletter in Ihr Postfach. Als HRfilter-Abonnent werden Sie sofort über aktuelle Studienergebnisse, unsere Inhalte aus den Expertenforen Personalmanagement, sowie weiteren großartigen HR-Events informiert - unverbindlich und kostenlos. 

HRfilter - Der Newsaggregator für Personalexperten

HRfilter - Der Newsaggregator für Personalexperten



Dieser Blogbeitrag erschien erstmals auf empfehlungsbund.de.