Erkenntnisse erlangen, Wissen weitergeben - Herausforderung modernes Wissensmanagement

Montag, 27. Juli 2015, 11:00 Uhr
Block image wissensgemeinschaften2015

ITsax.de unterstützte auch in diesem Jahr wieder die GENEME der TU Dresden, welche in diesem Jahr erstmalig als Kombikonferenz mit der ProWM unter dem Namen Wissensgemeinschaften 2015 stattfand. Die Community-Manager von ITsax vertraten die Fachkräftecommunity, um ihre Kenntnis im Bereich des Wissensmanagements innerhalb von Netzwerken zu erweitern.

Das Organisations-Team um Prof. Eric Schoop, Studiengangsleiter Wirtschaftsinformatik der TU Dresden, Prof. Susanne Strahringer, Prorektorin für Bildung und Internationales der TU Dresden, und Prof. Udo Buscher, Dekan der Fakultät Wirtschaftswissenschaften, begrüßte am 25. Juni die Konferenzteilnehmer im Georg Schuhmann Bau der TU Dresden.

Der Eröffnungsrede folgte die Keynote durch Dr. Peter Heisig zum Thema „Knowledge Management – Advancements and Future Research Needs – Results from the Global Knowledge Rersearch Network study“. In einer groß angelegten Studie, mit 24 Partnerländern und 2950 Befragten, konnte er Fortschritte im Bereich Wissensmanagement in Theorie und Praxis durch Communities nachweisen. Die Studienergebnisse brachten aber auch weitere Anforderungen zu Tage. Besonders im Nachweis des Nutzens von Wissensmanagement besteht noch ein hoher Forschungsbedarf.

Im Stil eines „World Cafés“ wurde anschließend bereits das Eis unter den Teilnehmern gebrochen und anhand thematisierter Diskussionen, während eines Snacks eine lockere Atmosphäre geschaffen. So entstanden die ersten Gespräche und ein reger Wissensaustausch wurde angefacht.

Der Schwerpunkt beider Konferenzen fand in drei parallelen Sessions zu Hochschuldidaktik 2.0, Wissensmanagement und Communities statt. Hierbei wurden aktuelle Arbeiten der Referenten und neuste Erkenntnisse vorgestellt, wobei das Augenmerk der pludoni-Vertreter auf den letzten beiden Themenkomplexen lag. Diese wurden in 30-minutige Full Paper und 15-minütige Praxisbeiträge eingeteilt. Sie boten jeweils einen kurzen Einblick in die Themen und dienten als Anreiz für spätere Diskussionen.

Den ersten Konferenztag schloss eine weitere Public Keynote ab. Zum Thema „Beginnt die neue Arbeitswelt mit einer Abwesenheitsnotiz?“, referierte Dr. Thorsten Hübschen. Dieser spannende Vortrag thematisierte die Entwicklung der Arbeitswelt von „Arbeit 1.0 hin zu Arbeit 4.0“.

Der zweite Konferenztag begann spielerisch mit einem Gaming Breakfast, welches einen Rückblick auf den Vortag gewährte und die Vortrags-Sessions des Tages einleitete.

Die Themenschwerpunkte der beiden Konferenztage bezogen sich auf praxisnahe Lösungen zur Förderung des Wissensaustauschs. Anhand von Studien und Praxisbeispielen wurden konkrete Methoden des Wissensmanagements beleuchtet und gaben den einen oder anderen Anreiz für Teilnehmer der Konferenz, diese anhand der unternehmensinternen Prozesse zu überprüfen.

Mit einer letzten Public Keynote von Simon Dückert über Wissensmanagement 2.0. wurde zum Ende beider Konferenztage verdeutlicht, dass Wissensmanagement nicht nur im eigenen Unternehmen eine Rolle spielt, sondern auch Partner mit einbeziehen sollte, um eine gemeinschaftliche Lern- und Wissenskultur hervorzubringen.

Als Teilnehmer der Konferenz und Vertreter der Community ITsax bedanken wir uns beim Programmkomitee für eine gut organisierte und spannend strukturierte sowie aufschlussreiche Veranstaltung.

Onlineaufzeichnungen zu den Vorträgen der Konferenz finden Sie unter https://openaccess.tu-dresden.de/ocs/index.php/wg/wg