Jetzt teilnehmen - der neue Gehaltsbenchmark für Mitteldeutschtschland 2015

Dienstag, 13. Januar 2015, 10:00 Uhr
Block image empfehlungsbund visual gehaltsbenchmark

Diesen Januar 2015 startet erneut einer der repräsentativsten Gehaltsvergleiche für Mitteldeutschland und andere ausgewählte Regionen, wie Bayern und Berlin. Ziel des Benchmarks ist ein Gehaltsvergleich, der auf einer einheitlich genormten Grundlage gesichert ist, er bietet Unternehmen die Möglichkeit sich über marktübliche Standards bei der Bezahlung zu informieren. Dieses Jahr gibt es einige Neuerungen, so ist über die neue Platform Jobwert.info ein Datenimport in Form einer Excel Tabelle mit Live-Validierung Ihrer Daten möglich.

Allgemeine Informationen

Im Februar 2012 wurde der Gehaltsbenchmark durch den Empfehlungsbund ins Leben gerufen und hat sich seitdem für spezielle Profile mit aktuell 2.827 Datensätzen von insgesamt 83 Unternehmen deutschlandweit etabliert. Er bietet Unternehmen die Möglichkeit sich über regionale Standards bei Gehältern zu informieren. Angesprochen werden hier vor allem die Spezialisierungen: IT, Maschinenbau, Elektrotechnik, aber auch kaufmännische Berufe. Gerade im Recruiting, aber auch in der Personalbindung spielen faire Gehaltsverhandlungen eine äußerst wichtige Rolle.

Der Gehaltsvergleich ist in verschiedene Einzelberichte untergliedert und wird für jeden Bereich getrennt ausgewertet, typische Zielgruppen sind hier: Ingenieure, Techniker, Softwareentwickler, IT-Fachkräfte, Projektleiter und Vertriebler. Zusätzlich ist eine Differenzierung zwischen Alter, Geschlecht, Betriebszugehörigkeit, Kompetenzen, Zertifikate, Kundenkontakt und Unternehmensgröße möglich.

Alle Ziele auf einen Blick

  • Detailierter und zielgruppengerechter Gehaltsvergleich
  • Stark regional repräsentative Auswertung
  • Vollständige Datensätze, um Ungenauigkeiten vorzubeugen
  • Zahlreiche Filter und Auswahlmöglichkeiten für genaue Auswertungen

Vorgehensweise

Bis zum 31.März 2015 läuft die Datenerfassung des aktuellen Gehaltsvergleich 2015. Anschließend werden bis zum Mai 2015 die Daten ausgewertet und in Form von Online-Berichten mit umfassenden Filterfunktionen zur Verfügung gestellt. Dieser Gehaltsvergleich ist für Partner des Empfehlungsbundes nur dann kostenfrei, wenn die Daten bis zum 31. März 2015 eingesendet werden. Für alle anderen Teilnehmer erstellen wir gern ein Angebot in Abhängigkeit von der zu ziehenden Stichprobe bzw. zu erstellenden Berichte.

Die Erfassung der Daten erfolgt entweder via Webformular oder per Upload einer Excel-Vorlage. Es ist wichtig, dass immer alle Daten aller Mitarbeiter hochgeladen werden, da anschließend eine Zufallsstichprobe gezogen wird. Die Daten werden sofort auf erste Inkonsistenzen geprüft und entsprechende Fehler und Warnungen können sofort Online behoben werden.

Weitere Informationen erhalten Sie unter Jobwert.info, außerdem steht unser Ansprechpartner Herr Akos Toth unter info@jobwert.info für die Angebote und alle weiteren Fragen zur Verfügung.

Der Empfehlungsbund kooperiert mit Jobwert.info für das gemeinsame Ziel: Fach- und Führungskräfte verschiedener Branchen an ihre Region zu binden und Perspektiven über Jobs, Stellen, Praktika und Ausbildungen aufzuzeigen. Jobwert.info hilft Unternehmen ganz konkret die Bezahlung der eigenen Mitarbeiter im Vergleich mit regionalen Branchenpartner einzuzschätzen. Gehalt ist ein Hygienefaktor zur Zufriedenheit von Mitarbeitern und damit zu deren Bindung an das Unternehmen.



Dieser Blogbeitrag erschien erstmals auf empfehlungsbund.de.