Deadline verschoben - Gehaltsbechmark nimmt noch Datensätze entgegen

Montag, 25. August 2014, 11:00 Uhr
Block image empfehlungsbund visual gehaltsbenchmark

Dresden, 24.08.14 Der Einsendeschluss für den Gehaltsbenchmark 2014 des Befragungstools kanaleo.de wird nun letztmalig verlängert. Dieser Gehaltsvergleich wird seit 2012 durchgeführt uns ist spezialisiert auf die IT-Branche, Maschinenbau, Elektrotechnik sowie kaufmännische Berufe wie Vertrieb und Buchhaltung. Er wurde zur Auswertung in verschiedene Einzelberichte unterteilt, damit eine branchenspezifische Auswertung möglich ist.

Bis zum 31. August 2014 können Sie nun noch Ihre Daten einreichen und sich hier registrieren. Dieses Angebot haben 2014 bisher schon 25 Unternehmen des Empfehlungsbundes genutzt, wodurch insgesamt 1.008 Datensätze mit in die Auswertung einfließen. Bisher ist zu erkennen, dass vor allem Softwareentwickler gehaltstechnisch im Vergleich zum Vorjahr um mindestens ein Prozent zulegen konnten.

Für Mitglieder einer Community vom Empfehlungsbund sind die Teilnahme sowie die individuelle Auswertung und die Dateneingabe völlig kostenfrei. Unternehmen, die nicht Mitglied im Empfehlungsbund sind, können für 900€ netto teilnehmen und ihre Daten einbringen. Sie erhalten anschließend einen direkten Gehaltsvergleich. Wer keine Daten liefert und nur einen allgemeinen Bericht möchte, erhält diesen für 1.900€ netto. Unternehmen können bei Interesse sich an info@kanaleo.de wenden.

Der Empfehlungsbund kooperiert mit kanaleo.de für das gemeinsame Ziel: Fach- und Führungskräfte verschiedener Branchen an ihre Region zu binden und Perspektiven über Jobs, Stellen, Praktika und Ausbildungen aufzuzeigen. Unser Motto: Gemeinsam stark für Deutschland.



Dieser Blogbeitrag erschien erstmals auf empfehlungsbund.de.