Gehaltsbenchmark-Analyse Mitteldeutschland 2013 – jetzt teilnehmen!

Mittwoch, 30. Januar 2013, 12:31 Uhr
Block image itsax visual gehaltsbenchmark

(Dresden, 30.01.13) In den letzten Community Trainings kündigte es Community Manager Dr. Jörg Klukas an: Auf mehrfachen Wunsch der Partner wird wieder ein Gehaltsbenchmark über das Befragungstool kanaleo.de gestartet. Vom 28.01.13 bis 28.02.13 haben Unternehmen der IT, Maschinenbau, Elektrotechnik-Branche aus Mitteldeutschland die Möglichkeit, an dem Projekt Gehaltsbenchmark teilzunehmen.

Der Gehaltsvergleich ist regional-repräsentativ für Mitteldeutschland. Zwischen unterschiedlichen Unternehmensgrößen, spielen u.a. auch fachspezifische Einsatzgebiete, Arbeitsorte/Einsatzorte eine Rolle. Ziel ist es, einen Gehaltsvergleich anzustellen, der auf einer einheitlich genormten Grundlage gesichert ist und einen spezifischen IT-Bereich widerspiegeln soll. Für Unternehmen kann es von großer Bedeutung sein, sich über marktübliche Gehälter in bestimmten Funktionen zu informieren, denn nur so ist es möglich, angemessen marktgerechte Gehälter zu zahlen. Die Vergütungsgestaltung spielt unter anderem auch bei der Personalsuche eine entscheidende Rolle. An der Befragung können Personaler aller IT-Unternehmen teilnehmen, die Softwareentwickler, -programmierer und -architekten in ihrer Firma beschäftigen. Die Befragung wird über den Service kanaleo.de durchgeführt. Dieser unterstützt Unternehmen bei der Auswertung und Optimierung ihrer Recruitingkanäle. In regelmäßigen Abständen werden über kanaleo.de auch Gehaltsbenchmarkanalysen durchgeführt. Um das Angebot nutzen zu können, ist daher eine kostenlose Registrierung auf www.kanaleo.de/user/register erforderlich.

Unter www.kanaleo.de/gehaltsbenchmark können die Unternehmen am Gehaltsbenchmark teilnehmen. Der Gehaltsvergleich ist in verschiedenen Einzelberichte untergliedert: Ingenieure, Facharbeiter, Softwareentwickler, Support, Test, Administration, Projektleitung, Beratung und Studenten/Ausbildung.

Für Partner der IT*, MINT* und OFFICE* Communitys, die ihre Daten darin erfassen, sind die entsprechenden Berichte mit individuellen Vergleichen zum Branchendurchschnitt und zu den Regionen kostenfrei. Ansonsten kostet die Teilnahme sowie die allgemeinen Berichte 990€.