Checkliste: Optimierung Ihrer Stellenanzeigen und Karrierewebseiten

Freitag, 20. Juli 2012, 16:32 Uhr
Block image checkliste

(Dresden, 04.07.2012) Stellenanzeigen sind noch immer die Hauptinformationsquelle auf dem Weg zu einem neuen Job. Laut einer aktuellen Umfrage, informieren sich 96% der Bewerber über Online-Stellenportale nach neuen Jobs und 68% der befragten Personaler schalten auf diesen Portalen ihre neusten Jobs und Stellen. Auch wenn Social-Media-Netzwerke immer mehr an Bedeutung gewinnen ist auch die Karriereseite der Unternehmen eine der wichtigsten Quellen für Bewerber. Doch was muss man dabei beachten?

SEO (Search Engine Optimization – dt. Suchmaschinenoptimierung) bedeutet die Ausrichtung einer Webseite auf bestimmte Begriffe (Keywords). Ziel ist es, dass die Webseite und damit das Unternehmen bei einer zielgruppenrelevanten Suche schnell und weit oben auf der Ergebnisliste gefunden zu werden. Aktuell werden aber nicht nur Firmen oder Produkte über eine Suchmaschine gesucht, sondern auch Jobs. In der aktuellen Checkliste Optimierung Ihrer Stellenanzeigen und Karrierewebseiten erfahren Sie darum, wie Sie Ihre Stellenanzeigen nach SEO-Kriterien optimieren können und damit in Suchmaschinen schneller gefunden werden können.

Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Stellen multiplizieren können und damit eine breitere Zielgruppe ansprechen können. Des Weiteren erhalten Sie Tipps für die Verbesserung Ihrer Karriereseite.

Die Angaben sind entnommen aus einer Studie von stellenanzeigen.de aus dem Jahr 2011.

Hier kommen Sie zur Checkliste: Optimierung Ihrer Stellenanzeigen und Karrierewebseiten .

Bildquelle: flickr.com/photos/bu_arras/6165675170/