Dresden

Bitte bewerben Sie sich hier auf „ITsax.de“ mit dem „Jetzt bewerben“ Link/Button rechts oben.

Informationssicherheit bei der LIT und der sächsischen Justiz: Hier sind Ihr besonderes Verantwortungsbewusstsein und Ihre ausgeprägte Lösungsorientierung gefragt.

Wir die LIT

Wir sind IT-Dienstleister für die sächsische Justiz - ein Team aus Informatiker*innen, Jurist*innen, Verwaltungsfachleuten und Programmierer*innen. Wir begleiten und unterstützen die sächsischen Gerichte, Staatsanwaltschaften und Justizbehörden auf ihrem Weg in die digitale Arbeitswelt.

Mehr Informationen zu unseren Aufgaben erhalten Sie auf unserer Website https://www.justiz.sachsen.de/lit/.

Ihr Einsatzbereich

  • Stabsstelle Informationssicherheit/Notfallmanagement im Leitungsbereich der LIT
  • direkte Zusammenarbeit mit dem Beauftragten für Informationssicherheit und dem Notfallbeauftragten der LIT

Ihr Job

  • Fachadministration der Compliance Managementsoftware DocSetMinder® und notwendige fachliche Abstimmungen mit allen Abteilungen
  • Mitwirkung bei der Gesamtkonzeption der Tool-Unterstützung
  • Mitwirkung bei der Konzeption sowie Erstellung und Pflege von Import und Export-Schnittstellen, u. a. zwischen DocSetMinder® und Microsoft Sharepoint
  • Erstellung und Pflege der Struktur und der Vorlagen für die Informationssicherheits- und Notfalldokumentation mittels DocSetMinder® und Microsoft Sharepoint
  • Mitwirkung bei der Erstellung und Pflege der Notfalldokumentation für die LIT mittels DocSetMinder® und Microsoft Sharepoint

Wir bieten

  • Tätigkeit in einem besonders wichtigen Arbeitsbereich
  • leistungsorientierte Bezahlung nach Tarifrecht bis zur Entgeltgruppe 9b TV-L in Abhängigkeit von Ihren persönlichen Voraussetzungen
    (Prognose Gesamtjahresbrutto gerundet: zwischen 38.500 € und 43.500 €)
  • Möglichkeit teilweise im Home-Office zu arbeiten
  • ausgewogene Work-Life-Balance mit gleitender, flexibel gestaltbarer Arbeitszeit
  • Jahressonderzahlung
  • leistungsorientierte Prämien
  • vermögenswirksame Leistungen
  • schnellen Start mit individueller, intensiver und kontinuierlicher Einarbeitung
  • transparentes, offenes und mitarbeiterorientiertes Arbeitsumfeld
  • kontinuierliche und individuelle Mitarbeiter*innenentwicklung mit speziellen, auf das Aufgabengebiet zugeschnittenen Fortbildungsangeboten
  • moderne und ergonomische Arbeitsplätze
  • Dienstsitz Ihrer Wahl: Dresden oder Chemnitz
  • günstig mobil im ÖPNV mit unserem ermäßigten Jobticket
  • 30 Tagen Urlaubsanspruch
  • betriebliche Altersversorgung bei der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL)

Ihr Profil

erforderlich:

  • mindestens eine technische oder kaufmännische Ausbildung in einem IT-Beruf, z. B. als Fachinformatiker*in, Informatikkaufmann*frau oder Kaufmann*frau für IT-Systemmanagement, sowie eine mindestens dreijährige einschlägige Berufserfahrung
  • ausgeprägte prozess- und dokumentationsorientierter Arbeitsweise
  • gute Kommunikations- und Präsentationsfähigkeit
  • anwendungsbereite Kenntnisse im Umgang mit MS-Office (Word, Excel, Powerpoint)
  • verhandlungssicheres Deutsch

gewünscht:

  • Englischgrundkenntnisse
  • praktische Erfahrung in Microsoft Sharepoint
  • breitgefächerte Grundkenntnisse der IT-Infrastruktur, Hard- und Software
  • grundlegende Kenntnisse der BSI IT-Grundschutz Vorgehensweise
  • grundlegende Kenntnisse bei der Erstellung von Notfallvorsorgekonzepten und Notfallhandbüchern nach BSI Standard 100-4 oder ISO 22301
  • Erfahrungen in einem oder mehreren der folgenden Fachgebiete: Systemadministration, Systemmanagement, Compliance Management, Service Management nach ITIL®

Hinweise zum Bewerbungsverfahren

Das Arbeitsverhältnis ist gemäß § 14 Absatz 2 Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG) für die Dauer von zwei Jahren befristet. Bewerber*innen, die bereits in einem befristeten oder unbefristeten Beschäftigungsverhältnis mit dem Freistaat Sachsen gestanden haben, können für die Stellenbesetzung nicht berücksichtigt werden.

Die LIT ist bestrebt, den Anteil von Frauen zu erhöhen. Wir freuen uns daher ausdrücklich auf Ihre Bewerbung.

Schwerbehinderte oder ihnen gleichgestellte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung, Leistung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Der Bewerbung ist ein Nachweis über die Schwerbehinderung oder Gleichstellung beizufügen.

Datenschutzrechtliche Informationen nach Art. 13 und 14 der EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) gibt es unter https://www.justiz.sachsen.de/smj/datenschutz-4305.html.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen einschließlich der Nachweise über die berufliche Qualifikation und qualifizierter Zeugnisse sowie Beurteilungen zum Aktenzeichen E 2510/163-1-2530/20: bewerbung@lit.justiz.sachsen.de (Bewerbungsfrist: 18.03.2021).

 

Dresden, Informatik, Informationstechnologie, Sharepoint, BSI, Sicherheit, Informatiker, Software, Microsoft, ITsax.de, Empfehlungsbund