Radebeul und Dresden

Bitte bewerben Sie sich hier auf „ITsax.de“ mit dem „Jetzt bewerben“ Link/Button rechts oben.

Im Geschäftsbereich der Sächsischen Staatskanzlei suchen wir beim Staatsbetrieb Sächsische Informatik Dienste am Standort in Radebeul oder in Dresden zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Sachbearbeiter (m/w/d) Netzwerkmanagement befristet bis zum 31. Dezember 2023 gemäß § 14 Abs. 1 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes (TzBfG) in Vollzeit.

Der Staatsbetrieb Sächsische Informatik Dienste (SID) ist der IT-Dienstleister für die Ministerien und Behörden des Freistaates Sachsen und der Sächsischen Staatskanzlei nachgeordnet. Die Bandbreite seiner Aufgaben reicht von der Entwicklung über die Einführung und den Betrieb von IT-Verfahren bis hin zur Planung, zum Betrieb und zur Pflege der IT-Infrastruktur.

Die ausgeschriebene Stelle soll die Einführung des zentralen Client-Managements innerhalb der Sächsischen Verwaltung hinsichtlich der Schnittstelle Netzwerk im SID unterstützen.

Die Projektstelle ist dem Programm proSID zugeordnet, das auf die kontinuierliche Weiterentwicklung des SID zum zentralen, leistungsfähigen und innovativen Dienstleister der Landesverwaltung sowie die Optimierung und Konsolidierung der gesamten IT-Organisation durch Bündelung gemeinsamer IT-Aufgaben beim SID hinwirkt.

Ihre Aufgaben sind insbesondere:

  • Mitwirkung bei der Anpassung/Optimierung der Netzwerk-Monitoring-Umgebung (z.B. Hostmonitor),
  • Mitwirkung bei der Übernahme von Netzwerkinfrastrukturen der Kunden des SID, u.a. Management und Betrieb von Core- und Access-LANs (vorwiegend Ciscosysteme),
  • Dokumentation der Infrastrukturen,
  • Mitwirkung bei der Fehleranalyse von Strukturen und Komponenten,
  • Mitarbeit im Programm proSID im Bereich der Netzwerksegmente des Regierungscampus Dresden.

Zwingende Voraussetzungen (bitte Nachweis beifügen):

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (z.B. Bachelor, Diplom (FH)) in der Fachrichtung Informatik, Informationstechnologie oder Wirtschaftsinformatik oder
  • abgeschlossenes Hochschulstudium (z.B. Bachelor, Diplom (FH)) in einer anderen Fachrichtung und Berufserfahrung im o.g. Aufgabengebiet,
  • ein berufsqualifizierender Abschluss in der Informationstechnik in Verbindung mit langjähriger Berufserfahrung in den genannten Einsatzbereichen, aufgrund derer nachweislich gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen vorliegen (Arbeitszeugnisse, bzw. vergleichbare Referenzen erforderlich),
  • kompetente Sprachverwendung C1

Von Vorteil sind:

  • Erfahrungen im Betrieb von Managementsystemen basierend auf Cisco PRIME,
  • Erfahrungen im Betrieb mit aktiven Netzwerkkomponenten,
  • Kenntnisse und Erfahrungen zu passiven Verkabelungssystemen,
  • Erfahrungen im Routing und Switching für komplexe Netzwerke im LAN,
  • Grundlagen der TCP/IP Protokolle,
  • Erfahrungen in Problemanalysen und Fehlersuchen,
  • Kenntnisse netzwerkbegleitender Services wie DNS, NTP,
  • Grundlagen netzwerkbasierter IT-Security-Systeme (FW, Proxy, IDS/IPS).

Wir bieten:

  • vielfältiges, anspruchsvolles und verantwortungsvolles Aufgabengebiet mit eigenem Handlungsspielraum und selbstständigem Arbeiten,
  • flexible Arbeitszeiten (Gleitzeit) mit Möglichkeiten zum mobilen Arbeiten nach Absprache,
  • betriebliche Altersvorsorge bei der VBL,
  • Jahressonderzahlung,
  • Fortbildungen zur beruflichen und persönlichen Weiterentwicklung,
  • ein vergünstigtes Monatsticket für den Personennahverkehr (Job-Ticket).

Je nach Vorliegen der Qualifikation und der persönlichen Voraussetzungen erfolgt die Vergütung bis Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).

Der SID ist bestrebt, den Anteil von Frauen in der staatlichen Verwaltung zu erhöhen. Frauen werden daher ausdrücklich aufgefordert sich zu bewerben.

Auf die bevorzugte Berücksichtigung von schwerbehinderten Menschen bei Vorliegen gleicher Eignung wird geachtet. Schwerbehinderte Menschen werden daher ebenfalls ausdrücklich aufgefordert sich zu bewerben. Der Bewerbung ist ein Nachweis der Schwerbehinderung oder Gleichstellung beizufügen.

Hinweis zum Datenschutz

Wir weisen Sie darauf hin, dass mit Ihrer Bewerbung die elektronische Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens verbunden ist. Welche Rechte Sie haben und zu welchem Zweck Ihre Daten verarbeitet werden sowie weitere Informationen zum Datenschutz haben wir auf unserer Homepage für Sie zusammengestellt.

Soweit Sie die vorgenannten Voraussetzungen erfüllen, bitten wir Sie um Zusendung Ihrer aussagefähigen Bewerbungsunterlagen in deutscher Sprache unter der Kennziffer 2021-3.1/6/CAMP.NWM bis 17. Dezember 2021 an den

Staatsbetrieb Sächsische Informatik Dienste

Personal, Organisation, Innerer Dienst

Postfach 1185

01911 Kamenz

bzw. per Mail an personal@sid.sachsen.de.

Als Ansprechpartnerin steht Ihnen Frau Backofen,
Telefon 0351/3264-5222,
zur Verfügung.

Bewerber, die bereits beim Freistaat Sachsen beschäftigt sind, werden zusätzlich gebeten, ihre Zustimmung zur Einsicht in die Personalakte zu erteilen.

Bachelor, Diplom, Wirtschaftsinformatik, Informatik, IT-Administration, Betrieb, Netzwerk-Management, Planung, ITsax.de, Empfehlungsbund