InnoStartBonus geht in die 2. Runde – Bewerbung bis 27. Oktober

Mittwoch, 11. September 2019, 15:57 Uhr

futureSAX_DIM_ISB-Call2Ihr habt eine innovative Geschäftsidee und möchten diese in einem Gründungsvorhaben umsetzen? Die Verwirklichung von innovativen Ideen unterstützt der Freistaat Sachsen mit dem InnoStartBonus. Hier habt ihr die Chance auf eine Förderung in Höhe von 1.000 Euro pro Monat zuzüglich eines monatlichen Kinderbonus in Höhe von 100 Euro pro unterhaltspflichtiges Kind über einen Zeitraum von bis zu zwölf Monaten. Bewerben könnt ihre euch bis zum 27. Oktober 2019 bei futureSAX.

Für welche Projekte sich der InnoStartBonus eignet hatten wir hier im Blog beim ersten Call zusammengefasst. Ein besonderer Fokus liegt diesmal auf Gründungsvorhaben mit digitalem Geschäftsmodellen und auf Vorhaben potenzieller Gründerinnen und Gründer, die ihre Ideen in den vom Strukturwandel betroffenen Regionen des Lausitzer (LK Bautzen; LK Görlitz) und mitteldeutschen Reviers (Stadt Leipzig, LK Leipzig, LK Nordsachsen) umsetzen wollen.

Wer mehr Infos aus erster Hand möchte, bekommt diese bei der InnoStartBonus-Roadshow, die am 09. Oktober 2019 auch an der HTW Dresden Halt macht. Unter dem Motto „Business Model Canvas meets InnoStartBonus“  könnt ihre direkt an eurem Projekt die wichtigsten Fragestellungen für den Antrag erarbeiten. Darüber hinaus teilen die Gründer von ARBOREAL aus der HTW Gründungschmiede, die im ersten Call erfolgreich waren, ihren Erfahrungen mit dem InnoStartBonus.


dresden|exists (TU Dresden)

dresden|exists – Von der Idee zum Unternehmen: dresden|exists ist der Partner, um mit Ideen aus der Dresdner Wissenschaft neue Wirtschaftskraft zu schaffen. Seit mehr als 10 Jahren begleitet dresden|exists Studierende, Absolventen und Wissenschaftler individuell von der ersten Idee bis zur Umsetzung im eigenen neuen oder einem bereits etablierten Unternehmen. Um Ideen optimal umzusetzen, bietet dresden|exists individuelle und kostenfreie Beratung, ein umfassendes Angebot aus Informations- und Qualifikationsveranstaltungen sowie gezielten Kontakt zu Partnern, die weitere Kompetenzen und Unterstützung bereitstellen.