Sächsische Partner bei EU-Projekt zu Quantencomputing

Montag, 22. Februar 2021, 00:00 Uhr
Das Fraunhofer-Institut für Photonische Mikrosysteme IPMS in Dresden entwickelt zusammen mit Infineon Dresden und europäischen Partnern eine skalierbare Technologie für Silizium-Qubits für Quantencomputer. Im Projekt "QLSI – Quantum Large-Scale Integration with Silicon" – soll innerhalb von vier Jahren ein 16-Qubit-Chip entwickelt und damit der Grundstein für die industrielle Umsetzung von Halbleiter-Quantenprozessoren in Europa gelegt werden. Die EU fördert das Projekt mit insgesamt 14,6 Millionen Euro.

Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH, standort-sachsen.de

Die Wirtschaftsförderung Sachsen baut Brücken: zwischen sächsischen Unternehmen und auswärtigen Kooperationspartnern, zwischen potenziellen Investoren und den sächsischen Regionen und Kommunen, zwischen Forschung und Praxis, zwischen Unternehmensideen und wirtschaftlichem Erfolg.