Erfolgsgeschichte aus Erfolgsgeschichten

Mittwoch, 21. September 2022, 16:42 Uhr
Auf einer Bühne steht eine weibliche Person und spricht zu zahlreichen sitzenden Zuschauern, deren Köpfe von hinten im Bildvordergrund zu sehen sind. Auf der Leinwand hinter der Bühne ist eine Grafik projiziert, auf der auf blauem Grund „15+1 Jahre Jubiläum“, „Herzlich willkommen #saxeed“, „Erfolgsgeschichten beginnen bei SAXEED“ zu lesen ist. Erfolgsgeschichte schreibt man mit Erfolgsgeschichten. Die Geburtstagsfeier moderiert von Jenny Spanka, Coach und Beraterin bei WEGVISOR, stellte viele davon vor.

Im besten Teenager-Alter von 15+1 Jahren feierte das Gründernetzwerk der vier südwestsächsischen Hochschulen Chemnitz, Freiberg, Mittweida und Zwickau sein Jubiläum (nach). Am 6. September kamen im Chemnitzer Kraftverkehr rund 130 Geburtstagsgäste zusammen. Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig gratulierte per Videobotschaft.

Seit 2006 berät SAXEED Gründungsinteressierte, Gründer:innen und Startups an den vier Standorten. Begonnen hatte alles einige Jahre zuvor. Zunächst war man nur zu zweit und hieß auch noch nicht SAXEED: Professorin Ulla Meister aus Mittweida und Professor Olaf Gierhake aus Chemnitz hatten um die Jahrtausendwende die Idee einer regions- und hochschulübergreifenden Zusammenarbeit: „Wir wollten Existenzgründung zum einen im Lehrstoff verankern und zum anderen eine Kooperation zwischen mehreren Universitäten und Hochschulen schaffen“, so Meister im Rückblick. Davon ließen sich 2002 zunächst auch die Westsächsische Hochschule Zwickau und 2006 auch die TU Freiberg begeistern. SAXEED war geboren.

Das derzeit fünfköpfige SAXEED-Team an der Hochschule Mittweida wird seit März 2020 von Professor Frank Schumann als Nachfolger von Professorin Ulla Meister geleitet. In den vergangenen 16 Jahren konnte das gesamte Netzwerk über 1.460 Gründungsprojekte von Beschäftigten, Studierenden und Alumni begleiten und so auch zu einem guten Gründungsklima in Mittweida beitragen. Besondere Mittweidaer Initiativen sind die InnoAcademy und der Gründerstammtisch.

Professor Frank Schumann blickt nach dem Jubiläum nach vorn: „Das Motto zur Jubiläumsfeier ‚Erfolgsgeschichten beginnen bei SAXEED‘ steht zum einen für die zahlreichen Gründungsprojekte des Netzwerks. Zum anderen ist es aber auch eine Erfolgsgeschichte, dass das Gründernetzwerk SAXEED als Drittmittelprojekt nun schon so lange besteht. Darauf ruhen wir uns aber nicht aus, sondern sind angespornt für die Zukunft, Gründungsinteressierte aus Hochschulen und Forschungseinrichtungen zu unterstützen, zu motivieren, und natürlich – wie schon in den Anfängen von SAXEED – überhaupt für das Thema Existenzgründung zu sensibilisieren. Wir adressieren nicht nur technologieorientierte Gründungen, sondern freuen uns auch über das Interesse von Gründungswilligen beispielsweise aus dem Bereich Social Entrepreneurship. Die Signale des Freistaats Sachsen, auch weiterhin die Gründerszene an den sächsischen Hochschulen mit Förderinstrumenten zu unterstützen, sind für uns ein gutes Zeichen, dass die Erfolgsgeschichte noch nicht zu Ende geschrieben ist."

Ein Bericht über die Jubiläumsfeier mit Pitches ausgewählter SAXEED-Gründungsprojekte, prominenten Referentinnen und Referenten, zentralen Wegbegleiterinnen und Wegbegleitern sowie vielen weiteren Highlights findet sich auf der Seite von SAXEED.


Hochschule Mittweida

Die Hochschule Mittweida bietet mehr für dich. Mehr Studienangebote, mehr Unterstützung während deines Studiums, mehr Möglichkeiten dich selbst zu verwirklichen. Wer in Mittweida studiert, lernt die Realität seines künftigen Berufs kennen: Wir verschreiben uns den angewandten Wissenschaften, verstaubte Theorie findest du woanders. Von Medien und interkultureller Kommunikation über Wirtschaft oder Soziale Arbeit bis zu Informatik und zukunftssicheren Technik-Klassikern wie Elektrotechnik und Maschinenbau – bei uns findest du den Studiengang, der dich wirklich interessiert. Dabei achten wir darauf, dass die Studiengänge immer die aktuellsten Trends auf dem Arbeitsmarkt aufnehmen. So sind wir die erste staatliche Hochschule in Deutschland, die neben einem Games-Studium auch ein eSports-Angebot in ihrem Programm hat. Ein kleiner Pluspunkt: Neben unseren einzigartigen Inhalten lebst du in Mittweida günstig. Studieren und Reisen statt Jobben und Rackern.