Kennen Sie schon unsere App für iOS und Android? Bleiben Sie auch unterwegs auf dem Laufenden und stöbern durch alle Stellenanzeigen des Empfehlungsbundes.
Mehr Infos finden Sie hier, mit allen Download-Möglichkeiten.

Logo

Studiengang Cybercrime/Cybersecurity, M.Sc. (m/w/d) an der Hochschule Mittweida

Fort-/Weiterbildung
Mittweida

Bitte bewerben Sie sich hier auf „ITsax.de“ mit dem „Bewerben“ Link/Button rechts oben.

Hinweis: Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über unseren direkten Bewerbungslink gehostet von Empfehlungsbund und ITsax.de: https://www.itsax.de/jobs/122687/studiengang-cybercrime-slash-cybersecurity-m-dot-sc-m-slash-w-slash-d-an-der-hochschule-mittweida. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen!


Studienziel

Das Studium wird mit einem Master of Science Degree abgeschlossen. Nach Abschluss des Studiums sollen die Absolventen in jedem Fall in der Lage sein, eigenständig in hochspezialisierten Cybercrime oder IT-Forensik Abteilungen in Ermittlungsbehörden, Bundesbehörden oder einem Unternehmen zu arbeiten.


Studienaufbau

Die Studierenden wählen 6 aus 8 Qualifizierungslinien aus. Folgende Qualifizierungslinien werden dabei angeboten:

  • Qualifizierungslinie Netzwerkforensik (*)
  • Qualifizierungslinie Mobile Forensics (*)
  • Qualifizierungslinie Elektronische Forensik
  • Qualifizierungslinie Compliance
  • Qualifizierungslinie Modellierung / Dunkelfeldforschung
  • Qualifizierungslinie Kryptologie
  • Qualifizierungslinie Softwarearchitektur (+)
  • Qualifizierungslinie Höhere Konzepte der Informatik (+)

Die mit einem (*) gekennzeichneten Qualifizierungslinien legen einen starken Fokus auf das Gebiet Cybercrime/ IT-Forensik. Werden diese beiden Linien belegt, steht vor allem das Aufdecken von Beweismitteln auf elektronischen Spurenträgern im Vordergrund.

Die mit einem (+) gekennzeichneten Qualifizierungslinien legen den Schwerpunkt auf das Gebiet Cybersecurity/ IT-Sicherheit. Werden diese beiden Linien belegt,  richtet sich der Fokus stärker auf den Entwurf komplexer informatischer Systeme. Dies schließt Datenbanken und Multimediaanwendungen mit ein.

Kennzeichnungsfreie Qualifikationslinien ergänzen beide Gebiete sehr gut und erlauben es den Studierenden eigene Schwerpunkte zu setzen und sich zu spezialisieren.

Durch die Auswahl der Qualifizierungslinien wählen die Studierenden eine von zwei Studienrichtungen. Werden die Qualifizierungslinien Netzwerkforensik und Mobile Forensics gewählt, ist die Studienrichtung “Cybercrime“ belegt. Werden die Qualifizierungslinien Softwarearchitektur und Höhere Konzepte der Informatik belegt, heißt die Studienrichtung „Cybersecurity“. Durch die Belegung der vier genannten Qualifizierungslinien ist es auch möglich beiden Studienrichtungen zu absolvieren.

Unabhängig von der Auswahl der Qualifizierungslinien werden mit diesem innovativen Masterkonzept an der Hochschule Mittweida in diesem Studiengang hervorragend qualifizierte Experten im Bereich der IT-Sicherheit / IT-Forensik ausgebildet.

 

Zugangsvoraussetzungen

Das Studium im Masterstudiengang Cybercrime /Cybersecurity

an der Hochschule Mittweida kann aufnehmen, wer

  • einen ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss in einem einschlägigen Studiengang  oder
  • einen als gleichwertig anerkannten Abschluss nachweisen kann.

Bewerbung

Bitte bewerben Sie sich über unsere Onlinebewerbung.
Bitte beachten Sie, dass eine Immatrikulation nur bei Einreichen von zusätzlichen Unterlagen möglich ist. Diese werden Ihnen in der Bestätigung- E-Mail zur Onlinebewerbung mitgeteilt.

Für die Punktevergabe im Eignungsfeststellungsverfahren benötigen wir zusätzlich ein Motivationsschreiben (formlos 1-2 DIN A4-Seiten). Sie erhalten nach Eingang aller Bewerbungsunterlagen einen Termin für ein Eignungsgespräch in Mittweida.

Für internationale Studienbewerber/innen mit ausländischem Bildungsnachweis ist eine Onlinebewerbung zur Zeit noch nicht möglich. Bitte beachten Sie die Hinweise zur Bewerbung für ausländische Studieninteressenten.

Bitte beachten Sie die gültigen Bewerbungstermine!

Master, Sicherheit, Informatik, Studium, Cybercrime, Cybersecurity, IT-Sicherheit, IT-Forensik, ITsax.de, Empfehlungsbund

Dieser Praktikumsplatz bzw. Ausbildungsplatz als 'Studiengang Cybercrime/Cybersecurity, M.Sc. (m/w/d) an der Hochschule ' ist für folgende Adressen ausgeschrieben: 09648 Mittweida bei/in Mittelsachsen in Sachsen.

Kurzprofil der Hochschule Mittweida

Die Hochschule Mittweida bietet mehr für dich. Mehr Studienangebote, mehr Unterstützung während deines Studiums, mehr Möglichkeiten dich selbst zu verwirklichen. Wer in Mittweida studiert, lernt die Realität seines künftigen Berufs kennen: Wir verschreiben uns den angewandten Wissenschaften, verstaubte Theorie findest du woanders. Von Medien und interkultureller Kommunikation über Wirtschaft oder Soziale Arbeit bis zu Informatik und zukunftssicheren Technik-Klassikern wie Elektrotechnik und Maschinenbau – bei uns findest du den Studiengang, der dich wirklich interessiert. Dabei achten wir darauf, dass die Studiengänge immer die aktuellsten Trends auf dem Arbeitsmarkt aufnehmen. So sind wir die erste staatliche Hochschule in Deutschland, die neben einem Games-Studium auch ein eSports-Angebot in ihrem Programm hat. Ein kleiner Pluspunkt: Neben unseren einzigartigen Inhalten lebst du in Mittweida günstig. Studieren und Reisen statt Jobben und Rackern.

Die Community MINTsax.de hilft uns Studenten für unsere Studiengänge und Praxispartner für Projekte, Lehrveranstaltungen oder Kooperationen zu gewinnen. Zudem möchten wir uns mit regionalen Firmen zu aktuellen Themen unserer Branche austauschen.

Herr Prof. Dr. Uwe Schneider

Um Ihre Jobsuche und die Verwendung unseres Portals generell so angenehm wie möglich zu gestalten, speichern wir während Ihres Besuchs einzelne Informationen innerhalb eines funktionalen Cookies (Session-Cookie - wird nach schließen des Browserfensters gelöscht.). Auf diese Weise werden Funktionen wie die Job-Merkliste oder eine auf Sie angepasste Spracheinstellung ermöglicht. Wenn Sie diesen Cookie nicht zulassen möchten, empfehlen wir Ihnen Ihre Browsereinstellungen anzupassen und Cookies für unsere Domain zu verbieten (Hinweise dazu in unserer Datenschutzerklärung). Wir verwenden ausschließlich diesen einen funktionalen Cookie und explizit keine nicht-funktionalen (z.B. Tracking-Tools). Für die Verwendung dieses funktionalen Cookies benötigen wir keine Einwilligung, dieser Text dient als Information. Datenschutzerklärung